18.9.14

Susanne Lukacs-Ringel gewinnt Westerwaldpreis 2014



Susanne Lukacs-Ringel, langjährige Ausstellerin in Alzey, gewinnt den Westerwaldpreis 2014, einer der führenden europäischen Keramikwettbewerbe, in der Kategorie Salzbrand.

Der Westerwaldpreis wird 2014 bereits zum 13. Mal vom Westerwaldkreis vergeben. Die Auszeichnung wurde 1973 ins Leben gerufen. Ziel war und ist es, herausragende keramische Arbeiten handwerklicher wie künstlerischer Art im Rahmen eines Wettbewerbes und einer Ausstellung im Keramikmuseum Westerwald in Höhr-Grenzhausen zu präsentieren. Daneben soll der Dialog um Keramik und Kunst in der Region gefördert und der kulturelle Austausch innerhalb Europas gepflegt werden. Die Zahl der Bewerbungen aus ganz Europa zeigt, welche Beachtung der Westerwaldpreis findet. Im ersten Schritt des zweistufigen Auswahlverfahrens musste die Jury 2014 eine Vorauswahl aus 710 Bewerbungen aus 41 Ländern treffen. Im zweiten Schritt galt es, aus immerhin noch 220 Bewerbungen aus 26 Ländern, hervorragende Arbeiten in fünf Kategorien auszuwählen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen